Sonntag, 13. November 2016

Super Anleitung für Umschläge mit dem Envelope (Punch) Board von Joy!Crafts - Teil 1

Hallo ihr Lieben,

für alle Besitzer/innen des Envelope [Punch] Boards (Falz- & Umschlagbrett mit Stanzer) von Joy!Crafts gibt es heute ein Do-It-Yourself (~ DIY) - Special für die Herstellung von Umschlägen  :o)

Dieser "Special" DIY Beitrag läuft eindeutig unter dem Motto "Picke-Packe" hier auf und weil ich euch soooo viel zu erzählen habe mit Anleitungen und Tipps, gibt es gleich mal drei Teile *g*





Bevor wir starten ... 

Ein Inch ist so aufgeteilt:



Die Größeneinteilung des Envelope Boards von Joy!Crafts behinhaltet diese Kennzeichnungen:




Das Joy!Crafts Falz- und Umschlagbrett sieht auf der Rückseite so aus ...


... und hat auf der rechten Seite zwei Tabellen - einmal mit Inch & einmal mit cm Angaben, damit man direkt loslegen kann mit der Umschlaggestaltung  :o)

In der ersten Spalte der Tabelle stehen die Maße der Karte (für die der fertige Umschlag dann geeignet ist), in der mittleren Spalte steht die dafür benötigte Papiergröße und aus der rechten Spalte geht hervor, wo ich den Umschlag beim ersten Mal anlegen muss, um danach mit der Hilfslinie weiter zu arbeiten.


Während der letzten Messe in Frankfurt habe ich diese Muster gezeigt, die alle mit dem Envelope Board von Joy!Crafts gestaltet wurden ~ der größte Umschlag stammt aus einem 30,5 x 30,5 cm großen Stück Papier  ;o)


Es gibt aber immer noch Gelegenheiten, da braucht man ein ganz bestimmtes Maß (oder sein Lieblingspapier passend zur Karte) und hierbei hilft der folgende Linktipp, bei dem du die Maße deines Wunschumschlages (Länge & Breite) oder deiner Wunschschachtel (Länge, Breite & Höhe = Tiefe) selber eingeben kannst und das Umrechnungsprogramm dir die Papiergröße sowie Falzlinie/n ausrechnet, nachdem du jeweils auf den Button [WERTE FÜR ... BERECHNEN] geklickt hast. Seeeeeehr hilfreich finde ich!!!

Linktipp für  Schachteln & Umschläge: >>  Umrechner  <<


Tipp: Schreibe mit einem wasserfesten Stift die Größen deiner Lieblingsumschläge auf das Falzbrett unter der cm-Tabelle auf. Dann hast du sie immer greifbar  ;o)  Oder du machst dir eine kleine Zusatztabelle, mit verschiedenen Maßen, die du griffbereit bei dir auf deinen Arbeitsplatz legst  ;o)

Auf meinem YouTube Kanal habe ich bereits mehrere Anleitungen für die Gestaltung von tollen Werken mit dem Falz- und Umschlagbrett von Joy!Crafts eingestellt. Und hier sind die Verlinkungen zu den Videos, in denen ich einen Umschlag herstelle:

>>   Kleiner Umschlag (aus 15 x 15 cm Papier / falzen bei 7,6 cm > dann jeweils bei der Hilfslinie anlegen

Ach sohooo - bei meinen Erklärungen auf den Messen zu den viereckigen Umschlägen noch als Ergänzung: Die Falzung liegt bei dem gleichen Wert (evtl. mal um einen mm verschoben), deshalb bin ich nicht weiter auf das Anlegen an der Hilfslinie eingegangen. Aber im Nachhinein denke ich mir, dass es für die Nutzung einfacher ist, sich nach der ersten Falz einfach nur an die Hilfslinie zu halten! Erkläre ich weiter unten noch, was es mit der Hilfslinie auf sich hat.)

>>   DIN C6  (Gängige Umschlaggröße in Deutschland / etwas größer, damit auch höher gestaltete Karten hineinpassen / aus 21,4 x 21,4 cm Papier / falzen bei 12,3 cm > dann jeweils bei Hilfslinien anlegen)

>>  Maxi-Umschlag (aus 30,5 x 30,5 cm Papier / ganz unten am Brett anlegen, die erste Falz ziehen und ab dann jeweils an der Hilfslinie anlegen)

Für mich habe ich noch folgende Maße für Umschlaggrößen rausgesucht:


15 x 15 cm Umschlag:

Papiermaß: 23,2 cm x 23,2 cm / Falzen bei 11,6 cm (dann Hilfslinie nutzen)

15,5 x 15,5 cm Umschlag:

Papiermaß: 23,9 cm x 23,9 cm / Falzen bei 12 cm (dann Hilfslinie nutzen)

16 x 16 cm Umschlag:

Papiermaß: 24,6 cm x 24,6 cm / Falzen bei 12,3 cm (dann Hilfslinie nutzen)

DIN Lang Umschlag:

Papiermaß: 24,3 x 24,3 cm / Falzen bei 15,8 cm (Lineal bei ersten Mal anlegen - dann die Hilfslinie nutzen)

Tipp für den DIN Lang Umschlag: Lineal anlegen - evtl. mit einem Tesafilmstreifen vor dem verrutschen sichern ;o)  - dann kannst du auch größere Größen nutzen und falzen  :D 
Wenn Falzlinien über das Brett hinausgehen, einfach nur bis kurz vor dem Ende des Boards falzen und den Rest falten, um die Linie zu erhalten (wie in meinem Video "Maxi Umschlag" gezeigt).


Da der Umschlagdeckel beim "DIN Lang" jetzt leider etwas zu groß ist, habe ich oben in der Mitte eine Kennzeichnung bei 10 cm gemacht und die Seitenlinien mit Bleistift zu dieser Mitte verbunden. Wenn man die Seiten entlang der Linien abschneidet, passt der "Deckel"!


Die ausführlich bebilderte Grundanleitung für einen Umschlag mit dem Envelope (Punch) Board von Joy!Crafts


In der ersten Anleitung zeige ich dir Schritt für Schritt, wie du den 8,5 x 8,5 cm großen Umschlag gestaltest, für den die Maße auch auf dem Brett angegeben sind  ;o)

Ein Papier mit den Maßen 15 x 15 cm zuschneiden, bei 7,6 cm anlegen und diagonal falzen:


Eine viertel Drehung im Uhrzeigersinn vornehmen, die erste Falz bei der Hilfslinie anlegen und wieder diagonal falzen:


Wieder eine viertel Drehung im Uhrzeigersinn vornehmen - an der Hilfslinie anlegen und diagonal falzen:


Und ein letztes Mal die Viertel Drehung im Uhrzeigersinn - an der Hilfslinie ausrichten und diagonal falzen:


So sieht der Umschlagrohling dann aus und man erkennt gut die Falzlinien, die sich kreuzen - sie werden für den nächsten Arbeitsschritt benötigt  ;o)


Die blauen "Nasen" vom Stanzer werden direkt über den Falzlinien an den Seiten ausgerichtet und alle vier Seiten ein Mal stanzen:


Der Umschlagrohling ist jetzt "eigentlich" schon fertig  :o)
Wenn du magst, kannst du eine (oder alle) Ecken noch abrunden. Dafür dient die andere Seite des Stanzers:


Wenn du nur eine Seite (z. B. für den Deckel) abgerundet hast, liegt diese Seite nun oben  ;o)

Die rechte Seite nach links legen (noch mal gut mit dem Falzbein falten, um eine "scharfe" Kante zu erhalten) und Kleber auf der Spitze (sowie etwas Kleber auf der Spitze der linken Seite) anbringen. Du kannst natürlich auch doppelseitiges Klebeband oder einen "Klebeabroller" nutzen ;o)


Die linke Seite zur Mitte falten und Kleber auf der unteren Spitze anbringen.
Von unten nach oben klappen - fest falten und den Deckel umschlagen. Auch den noch mal falzen, um "scharfe" Kanten zu erhalten:


*Ta-taaaaaa* - Der Umschlag ist fertig  :o)
Das hast du gut gemacht!!!


Du bist in Teil 1


Ich wünsche dir viel Spaß beim lernen und umsetzen.

Hab eine schöne, kreative Zeit und genieße den Tag.

Viele liebe Bastelgrüße
Bille

Material von Joy!Crafts:


6200/0053 Joy!Crafts Envelope Board
6002/0344 Joy!Crafts Schablone "Bille's Heart"
6500/0217 Joy!Crafts Leimstift
6100/0495 Joy!Crafts Paper Blossoms Kleber

Du bist in: Teil 1


Kommentare:

  1. Oh mein Gott liebe Bille, soviel Arbeit hast du dir da gemacht, aber danke dafür
    glg Gertrude

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Gertrude,

      danke und ja - ich bin mir sicher, dass sich die Arbeit gelohnt hat für alle, die das Envelope Board von Joy!Crafts besitzen :o)

      Wenn man weiß, wie etwas funktioniert, dann arbeitet man doch gleich doppelt so gerne damit :)

      Ich wünsche dir eine tolle Zeit.

      Viele liebe Bastelgrüße
      Bille

      Löschen

Schön, dass du hier bist und mir eine Nachricht hinterlässt. Ich wünsche dir einen tollen, kreativen und glücklichen Tag.

Viele Bastelgrüße
Bille